Zum Inhalt / Navigation überspringen

Australien-Panorama

Reisetips

Anreise

Australien wird von vielen internationalen Fluggesellschaften (z.B. von Qantas, Singapore Airlines, Etihad Airways, Emirates, Cathay Pacific, Thai Airways oder Malaysian Airlines) aus fast aller Welt bedient. Die Route von Europa nach Australien führt über Südostasien (Ostroute). Die reine Flugzeit von Frankfurt nach Sydney (17.000 km) beträgt rund 20 Stunden plus Zwischenstopp in Singapur, Bangkok o. ä.

Bei vielen Fluglinien kann man beim Hin- und/oder Rückflug seine Reise, meist ohne Aufpreis, mit einem Stop Over in einer asiatischen Metropole um eine fernöstliche Impression ergänzen. Manche Fluggesellschaften bieten attraktive Stop Over Programme an, bei denen mit dem Ticketkauf günstige Übernachtungen oder Kurzbadeurlaube gebucht werden können.

Eine attraktive und nicht viel teurere Alternative ist der etwas längere Flug auf der Westroute über Nordamerika. Möglichkeiten zu Zwischenstopps bestehen u.a. in Vancouver, Los Angeles und Auckland sowie auf Pazifikinseln wie Hawaii, Tahiti, Fiji, Cook Islands, Tonga oder West-Samoa.

Aktuelle Tarifangebote der Airlines für Flüge nach Australien gibt es in den
intern Australien News

Seitenanfang

Autovermietung

Autovermietungen gibt es in allen größeren Städten und Flughäfen. Die großen Firmen sind Avis, Budget, Hertz, Maui und Thrifty hier kann man sicher sein neuwertige und gepflegte Fahrzeuge zu erhalten. Der nationale und der internationale Führerschein, sowie eine Kreditkarte zur Hinterlegung der Kaution sind bei der Anmeldung erforderlich.

Die rechtzeitige Buchung von zu Hause ist in jedem Fall günstiger als das Mieten vor Ort. Die Preise (Flexrate) richten sich nach Saison, Fahrzeuggröße und der Dauer der Leihzeit. Zumeist gibt es unbegrenzte Freikilometer.

Man kann sich bei den Anbietern selbst informieren, die großen sind ja alle im Internet vertreten. Man kann es sich aber auch einfacher machen, indem man eine Plattform wie externer Link www.m-broker.de benutzt. Der Vorteil daran ist, dass solche Plattformen selbst Angebote haben und mit vielen Anbietern zusammenarbeiten. So können sie einen guten Preis machen. Vergleichen lohnt sich auf jeden Fall, dadurch lässt sich sicherlich Geld sparen.

Einen Wagen kann man erst ab 21 Lebensjahren mieten. Aber teilweise gibt es auch Altersgrenzen nach oben.

Um einen Vergleich KFZ Versicherungen kommt man auf keinen Fall herum. Denn da kann es gravierende Unterschiede geben. Bei kleineren, oftmals sehr günstigen Autovermietern bekommt man in der Regel nur eine unzureichende Versicherung mit hoher Selbstbeteiligung, die im Mietpreis enthalten ist. Gegen Aufpreis kann man aber sehr gute Versicherungsleistungen bekommen. Dann ist der preisliche Unterschied zu den „Großen“ aber kaum noch gegeben.

Eine Versicherungsklausel beinhaltet, dass Fahrzeuge ohne Allradantrieb abseits befestigter Straßen ihren Externer Link Versicherungsschutz verlieren.

Vor der Übernahme sollte das Fahrzeug zusammen mit dem Personal genauestens auf Schäden (auch Glasschäden und Unterboden) untersucht werden. Eventuelle Schäden sollten schriftlich festgehalten werden! Achten sie auf intakte Reifen (auch Reserverad kontrollieren!). Beachten sie beim Losfahren den Linksverkehr!

Seitenanfang

Einkaufen

Kaufhäuser gibt es in allen größeren Städten. Lohnende und schöne Andenken sind Edelsteine (Opale, Diamanten), Lederwaren, Kunstwerke der Aborigines (Bumerangs, Didjeridus, Malereien) und Buschkleidung (Akubra-Hüte, Dryza Bone Mäntel). Supermärkte (Woolworth, Coles) sind in allen größeren Städten vorhanden, sehr gut bestückt und preisgünstig.

Die Versorgung abgelegener Regionen wird durch kleinere Lebensmittelgeschäfte oder Rasthäuser (Roadhouses) gewährleistet. Geschäftszeiten Mo-Fr 9.00-17.00 Uhr, Sa 9.00-12.00 Uhr, je nach Stadt kann Do. oder Fr. bis 21.00 Uhr eingekauft werden - es gibt keinen festgelegten Ladenschluss.

Seitenanfang

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Australien ist ein Visum und einen Reisepass erforderlich. Das reguläre kurzfristige Touristenvisum für Aufenthalte bis zu 3 Monaten ist kostenlos und gilt 12 Monate für mehrmalige Einreise. Reiseveranstalter bieten einen kostenlosen Visa-Service für das Besuchervisum an, dies geschieht zusammen mit ihrer Flugbuchung. Touristenvisa für längere Aufenthalte bis 6 Monate, Geltungsdauer max. 4 Jahre für mehrmalige Einreise sind gebührenpflichtig (ca. 30 €).

Weitere Informationen:
Australische Botschaft (Berlin) externer Link www.australian-embassy.de

Seitenanfang

Elektrizität

Australiens Steckdosen sind Dreipolig, für mitgebrachte elektrische Geräte benötigt man einen Adapter. Der Adapter ist im deutschen und australischen Elektrofachhandel erhältlich. Das australische Stromnetz führt 240/250 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz, somit können alle gängigen europäischen Elektrogeräte betrieben werden. Neben der Steckdose befindet sich meist ein Ein-/Aus-Schiebeschalter.

Seitenanfang

Feiertage und Ferien

Gesetzliche Feiertage und Schulferien machen sich bei den öffentlichen Transportmitteln, in den Hotels und Restaurants mit erhöhten Preisen und ausgebuchten Kapazitäten bemerkbar.

Überblick über die wichtigsten australischen Feiertage.

  • New Years Day - 1.Januar
  • Australia Day - 26.Januar
  • Good Friday - Karfreitag
  • Easter Monday - Ostermontag
  • ANZAC-Day - 25.April
  • Queen's Birthday - 2.Montag im Juni (in WA variabel)
  • Labour Day - von Staat zu Staat unterschiedlich
  • Christmas Day - 25.Dezember
  • Boxing Day - 26.Dezember

Seitenanfang

Impfung

Offiziell werden keine Schutzimpfungen bei der Einreise nach Australien verlangt, vorausgesetzt, Sie haben sich innerhalb sechs Tagen vor ihrer Ankunft nicht in einem Gelbfiebergebiet aufgehalten. Im tropischen Norden sollten sie sich stets mit Moskitonetzen und Mückenspray (Authan) schützen. Ihr Arzt oder Apotheker informiert sie über aktuelle Erfordernisse.

Weitere Informationen:
unter externer Link www.crm.de - CRM Centrum für Reisemedizin

Seitenanfang

Kleidung

Im tropischen Norden empfiehlt sich das ganze Jahr über leichte und bequeme Kleidung aus Naturfasern. Im heißen Landesinneren kann es abends und nachts empfindlich kühl werden, so dass man eine warme Jacke oder einen Pullover mitnehmen sollte. Leichte Kleidung trägt man auch während des Sommers in den südlichen gemäßigten Klimaregionen. In den Übergangsjahreszeiten und vor allem im Winter benötigt man in den südlichen Regionen wärmende Kleidung.

Wegen der meist sehr intensiven Sonnenstrahlung wird Sonnenschutz dringend empfohlen, dazu gehören eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille. Auch gegen Attacken diverser Insekten sollte man sich schützen. Wer gerne im Busch wandert oder das Outback zu Fuß erkunden will, sollte entsprechend ausgerüstet sein. Festes Schuhwerk und lange strapazierfähige Hosen sind zu empfehlen. Im tropischen Norden empfiehlt sich auch ein guter Regenschutz.

Wer sich die Externer Link Sehenswürdigkeiten Australiens anschauen möchte oder eine Wanderung durch die Natur unternehmen will, sollte dabei an die passende Outdoor Bekleidung denken. Welche Kleidungsstücke zum Gepäck gehören sollten, entscheiden die individuellen Anforderungen, welche die geplanten Aktivitäten mit sich bringen. Außerdem gibt es regionale Unterschiede bezüglich der klimatischen Bedingungen und des Wetters.

Strandurlauber sollten nicht nur auf Sonnenschutz achten, sondern auch Badeschuhe tragen. Scharfkantiger Korallenfells, Seeigelstacheln und messerscharfe Muschelschalen können für einiges Ungemach sorgen.

Seitenanfang

Klima

Da Australien auf der südlichen Halbkugel liegt, sind die Jahreszeiten im Gegensatz zu Europa vertauscht. Sommer ist von November bis Februar, Winter von Mai bis August. Außerdem liegen bedingt durch die Größe Australiens und dessen Lage auch innerhalb des Kontinents verschiedene Klimazonen vor.

Norden (WA, NT, QLD):
Bei Temperaturen von bis zu 40 Grad im Sommer und Luftfeuchtigkeit bis zu 100% ist es für Europäer empfehlenswert, diese Gegenden im Winter bei bis zu 30 Grad und etwa 60-80 % Luftfeuchtigkeit zu besuchen. Außerdem ist im Sommer die Wet Season, dadurch kommt es in vielen Gebieten zu Problemen. Einige Plätze z.B. im Kakadu-Nationalpark (NT) sind zu dieser Zeit nicht zu besuchen.

Zentral-Australien:
Hier herrschen im Sommer bis zu 50 Grad, in der Sonne wird man regelrecht verbrannt. Auch hier ist es notwendig, den Sommer zu meiden und lieber im Winter hierher zu kommen. Ansonsten ist es im Winter recht erträglich, mitunter sogar kalt. Die Nächte können Temperaturen von unter 0 Grad erreichen. Und bläst tagsüber Wind, dann kann es auf empfindliche 15 Grad abkühlen.

Ostküste (QLD, NSW):
Entlang der Ostküste ist es angenehm, sowohl im Sommer, als auch im Winter. Auch wenn es in Richtung Süden (Südlich von Sydney) schon mal richtig kalt werden kann, so bleibt es für Europäische Verhältnisse noch recht angenehm. Freilich kann man auch in Sydney mitten im Winter nicht mehr Baden gehen. Leider regnet es im Winter hier auch etwas häufiger.

Südküste (VIC, SA):
Entsprechend dem Wetter in Mitteleuropa hat man hier im Sommer Temperaturen im Bereich von bis zu 35 Grad und im Winter teilweise um den Gefrierpunkt. Außerdem ist der Winter etwas feuchter. Beste Reisezeit ist hier sicherlich Frühling bis Herbst.

Westküste:
Ähnlich der Ostküste.

Mehr Infos: intern Klimawerte einiger australischer Orte.

Seitenanfang

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist der europäischen entsprechend. Deutsche Touristen müssen häufig die Rechnungen direkt beim Arzt oder Krankenhaus bezahlen. Es sei denn, sie sind durch eine Zusatzversicherung entsprechend abgesichert.

Seitenanfang

Quarantäne

Australien hat sehr strenge Quarantänegesetze, die Seuchen und Krankheiten fernhalten sollen. Bei der Ankunft in Australien wird sämtliches Gepäck geröntgt oder von Quarantänebeamten und Spürhunden kontrolliert. Wenn Sie quarantänepflichtige Gegenstände bei der Einreise nicht deklarieren oder falsche Angaben machen, können Sie wenn Sie erwischt werden mit einem Bußgeld von 220 AUD bestraft werden; oder Sie können strafrechtlich verfolgt und mit einer Strafe von über 60.000 AUD belegt werden und riskieren bis zu 10 Jahre Freiheitsstrafe.

Damit Sie bei der Einreise in Australien keine böse Überraschung erleben, machen Sie sich bitte mit den intern Quarantäne-Infos vertraut.

Seitenanfang

Reisevorbereitung

Eine Reise nach Australien will gut geplant sein. Die Vorbereitungen auf den Urlaub können daher einige Wochen in Anspruch nehmen und sollten deshalb frühzeitig begonnen werden. Von besonderer Bedeutung ist der Reisepass: Ist ein solcher bereits vorhanden, sollte unbedingt die Gültigkeit geprüft werden, damit ggf. ein neuer Pass beantragt werden kann. Den Antrag stellt man am besten einige Wochen vor der Reise, denn bis zur Ausstellung des Passes kann es durchaus eine Weile dauern.

Für die Einreise nach Australien wird zwingend ein Visum benötigt, das vor Reiseantritt eingeholt werden muss. Weitere Informationen unter intern Visum

Zu den Urlaubsvorbereitungen gehört natürlich die Planung der Reise. Wird sie über einen Veranstalter gebucht, muss man sich nur noch um wenig kümmern. Zu den Paketen der Veranstalter gehören oftmals nicht nur Flug und Hotel, sondern auch ein Mietwagen. Auch eine Reiserücktrittsversicherung wird meist angeboten. Um die richtige Unterkunft zu finden die Sie wollen empfehlen wir Ihnen das trivago Portal zu besuchen. Dort stehen Ihnen aktuelle und interessante Angebote zur Verfügung. Weitere Information unter Externer Link www.trivago.de

Wer die Reise auf eigene Faust bucht, sollte diesen Versicherungsschutz nicht außer Acht lassen. Schließlich kann ein unvorhergesehenes Ereignis den Urlaubsantritt verhindern und in einem solchen Fall ist es gut, finanziell abgesichert zu sein. Angebote für solche Versicherungen gibt es viele - um ein günstiges Angebot zu bekommen, kann man einen Externer Link Tarifrechner für die Reiserücktrittsversicherung nutzen. Weitere Tipps für die Reise nach Australien gibt es nachfolgend.

Seitenanfang

Sprache

Amtssprache ist Englisch. Die australische Variante des Englischen ist sehr eigenwillig. Typisch ist jedes Wort was länger als zweisilbig ist abzukürzen und zugleich zu verniedlichen sowie neue Wörter zu erfinden, so z.B. bei dem Gruß G`day! für Good day; Brekky für Breakfast; Mozzy für Mosquito. Unter den Einwanderern gibt es Minderheiten, die ihre Muttersprache beibehalten haben. Die Ureinwohner sprechen verschiedene Sprachen.

Das erlernen einer fremden Sprache ist im eigenem Land nur begrenzt möglich. Wer den Sprachunterricht mit Freiheit und Abenteuer verbinden möchte, für den ist ein Sprachaufenthalt in Australien genau das Richtige.

Seitenanfang

Straßenverkehr

Zum führen eines Fahrzeuges ist der nationale und internationale Führerschein erforderlich. In Australien herrscht Linksverkehr nach britischem Vorbild. Fahrzeuge im Kreisverkehr haben prinzipiell Vorfahrt. Wenn die Vorfahrt nicht geregelt ist, gilt rechts vor links. Das australische Straßennetz wird ständig weiter ausgebaut.

Alle Hauptfernverkehrsstraßen (Highways) sowie die Straßen zu den wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten sind inzwischen asphaltiert. In das Outback dagegen führen in vielen Fällen nur Schotterpisten (Gravel Roads). Abseits von Siedlungen hat man vor allem im Dämmerlicht und bei Nacht mit Tieren auf der Fahrbahn zu rechnen.

Benzin und Diesel sind preiswerter als in Deutschland. In dicht besiedelten Gebieten ist das Netz der Tankstellen relativ gut ausgebaut. Wesentlich dünner ist das Netz der Tankstellen und Rastanlagen (Roadhouses) im Outback und abgelegenen Regionen ausgebaut. Außerdem ist der Treibstoff hier etwas teurer, dennoch sollte hier bei jeder sich bietenden Gelegenheit getankt werden. Der Liter kostet je nach Gebiet zwischen 0.80 und 1.30 AUD.

Zur intern Entfernungstabelle von ausgewählten Orten in Australien.

Seitenanfang

Visum

Für Touristen aus Deutschland gilt seit Ende Oktober 2008 ein neues Online-Verfahren "eVisitor" (651), das das bisherige ETA-Verfahren ersetzt. Unter Externer Link www.immi.gov.au müssen in einem elektronischen Formular die Passdaten für alle mitreisenden Personen, auch für Kinder, und eine E-Mail-Adresse angegeben werden. Die Reisenden werden dann per E-Mail benachrichtigt, ob sie als eVisitors einreisen dürfen.

Die Besucher ETA (Electronic Travel Authority, 976) kann man unter Externer Link www.immi.gov.au beantragen. Service-Gebühr von 20,00 AUD. Wer den Antrag auf Deutsch beantragen möchte, kann dies unter Externer Link australien-visum.net tun. Kosten 8,99 Euro.

Seitenanfang

Telefon

Die größte australische Telefongesellschaft ist "Telstra" und ist technisch auf den neuesten Stand.
An vielen Straßenecken, in öffentlichen Gebäuden und Kaufhäusern gibt es öffentliche Telefonzellen, die für Münzen und Telefonkarten eingerichtet sind. Telefonkarten sind gewöhnlich in Drogerien und Zeitschriftenläden (Newsagencies) oder dort wo ein kleines Fähnchen (Phone Cards Sold Here) flattert erhältlich.

Internationale Durchwahl:
Für Auslandsgespräche von Australien gilt folgende Nummernfolge:
00 11 + Ländercode + Ortskennziffer (ohne 0) + Teilnehmernummer, (Ländercodes: Deutschland 49, Österreich 43, Schweiz 41). Sobald man die Überseenummer gewählt hat, hört man nach 15 Sekunden ein melodisches Geräusch, das bedeutet, dass der Anruf »unterwegs« ist. Nach weiteren 15 Sekunden ertönt das Rufzeichen des Teilnehmers.

Telefonkarten:
Die Smart Phone Card (Wert A$ 5/10/20/50) für die Nutzung an Telefonzellen. Mit der Phone Away Card (Wert A$ 5/20/50/100) erhalten sie eine kostenlose Zugangsnummer + der Kartennummer, können Sie z.B. auch von Hotelapparaten preisgünstig telefonieren.

Handy:
D1, D2 und E-Plus Handys funktionieren in den größeren Städten und entlang der Küsten recht zuverlässig. In weniger besiedelten Gebieten jedoch, ist es aus mit der Kommunikationsfähigkeit. Selbst da findet man an jedem Roadhouse eine funktionierende Telefonzelle.

Hat man also solch ein Handy mit Vertrag steht der problemlosen Kommunikation eigentlich nichts im Wege. Dennoch sollte man sich (wie generell bei längeren Reisen) außerdem überlegen, ob man nicht besser auch eine australische SIM-Karte erwirbt, denn damit kann man Anrufe im Land (geschweige denn nach Hause) in der Regel wesentlich günstiger tätigen. Netzabdeckung vorausgesetzt, ist man so erreichbar ohne Externer Link Roaming-Gebühren zu bezahlen.

Allerdings gehört selbst bei Externer Link Backpackern das Handy heute zur Grundausrüstung. Man kann, um die Kosten im Griff zu behalten, den eigenen Vertrag für eine gewisse Zeit ruhen lassen und, wenn es möglich ist, auf einen „Traveller-Tarif“ umsteigen. Der gilt dann für die gesamte Reisezeit. Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass die Netzabdeckung in Australien durch die geringe Bevölkerungsdichte nicht flächendeckend ist.

Wichtige Nummern:
000 Notruf für Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr
013 Lokale Auskunft
0175 Nationale Auskunft
0103 Internationale Auskunft
1-800 Nummern sind kostenlose Servicenummern

Seitenanfang

Währung und Devisen

Australischer Dollar - amtlicher Mittelkurs
1 AUD = 0,67623 EUR· 1 EUR = 1,47734 AUD
1 AUD = 0,72916 CHF · 1 CHF = 1,36911 AUD
(Stand: 10. August 2015)

Entwicklung des Australischen Dollars - Januar 1999 bis Juli 2015

History Chart EUR - 1 AUD

Einfuhr von Landeswährung- und Fremdwährung ist unbeschränkt erlaubt. Allerdings muss die Einfuhr ab 10.000 AUD oder der Gegenwert bei der Einreise deklariert werden.

Kreditkarten: MasterCard, Visa-, Bankcard, Diners Club und American Express sind am weitesten verbreitet.

EC-Karten: Durch eine Kooperation der Zahlungssysteme Europay und MasterCard gibt es in Australien immer mehr Stellen, die auch gegen Vorlage einer Eurocheque-Karte Bargeld auszahlen. Diese Variante ist deutlich kostengünstiger als die Barauszahlung von Kreditkarten, allerdings wird das Konto dabei sofort belastet. Die Zahl der Akzeptanz-Stellen soll in den nächsten Jahren weiter wachsen.
Empfehlenswert ist die Mitnahme von auf australische Dollars ausgestellten Traveller Cheques, die selbst in entlegenen Gebieten, in Banken, Postämtern und größeren Hotels gewechselt werden können.

Aktueller Kurs: unter extern www.oanda.com

Seitenanfang

Zeitzonen

Australien ist in drei Zeitzonen eingeteilt. Von Oktober bis März gibt es fünf verschiedene Zeitzonen, da New South Wales, Australian Capital Territory, Victoria, Tasmania und South Australia auf die Sommerzeit (Daylight saving time) umstellen. Queensland, Northern Territory und Western Australia haben keine Sommerzeit. Am 03.12.2006 hat Western Australia die Sommerzeit testweise für 3 Jahre eingeführt, bei einer Volksabstimmung im Mai 2009 haben 55,5 Prozent der Westaustralier gegen die Sommerzeit gestimmt.

Eastern Standard Time (EST):
In New South Wales, Australian Capital Territory, Victoria, Queensland und Tasmania.

Central Standard Time (CST):
In South Australia und Northern Territory (einschließlich Broken Hill/NSW).

Western Standard Time (WST):
In Western Australia.

Aktuelle Uhrzeit in Australien

Australien Karte

Darwin

Perth

Adelaide

Melbourne

Hobart

Sydney

Brisbane

Eastern Standard Time (EST)
Staat Sommerzeit Differenz zur MESZ Differenz
zur MEZ
New South Wales Erster Sonntag im Oktober bis ersten Sonntag im April. +8 Std. +10 Std.
Australian Capital Territory Erster Sonntag im Oktober bis ersten Sonntag im April. +8 Std. +10 Std.
Victoria Erster Sonntag im Oktober bis ersten Sonntag im April. +8 Std. +10 Std.
Queensland Nein +8 Std. +9 Std.
Tasmania Erster Sonntag im Oktober bis ersten Sonntag im April. +8 Std. +10 Std.
Central Standard Time (CST)
Staat Sommerzeit Differenz
zur MESZ
Differenz
zur MEZ
South Australia Erster Sonntag im Oktober bis ersten Sonntag im April. +7,5 Std. +9,5 Std.
Northern Territory Nein +7,5 Std. +8,5 Std.
Western Standard Time (WST)
Staat Sommerzeit Differenz
zur MESZ
Differenz
zur MEZ
Western Australia Nein +6 Std. +7 Std.

Seitenanfang

Zoll

Strenge Gesetze verbieten die Einfuhr von Drogen, Steroiden, Schuss- und anderen Waffen.

Bei Externer Link Dekowaffen stellt sich immer die Frage, ob es sich rechtlich um eine Waffe handelt. Die Einfuhr von Modellen und Nachbildungen sollte Externer Link normalerweise kein Problem sein, auch wenn man beim Zoll möglicherweise Aufsehen erregt - es kann immer zu Missverständnissen kommen. Um echte Schwierigkeiten zu vermeiden, sollte man Waffen, bei denen es nicht eindeutig ist, dass sie nur einen dekorativen Zweck erfüllen, besser zu Hause lassen.

Nahrungsmittel, pflanzliches Material und Tierprodukte dürfen nicht eingeführt werden! Noch im Flugzeug erinnert das Personal daran, das alles Essbare deklariert werden muß. Es werden häufig und intensive Kontrollen mit Spürhunden durchgeführt, beim Verstoß gegen die Vorschriften können Sie mit einem Bußgeld von 220 AUD bestraft werden.
Weitere Infos finden Sie unter intern Quarantäne-Infos

Allgemeine Güter:
Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind, können Sie allgemeine Güter im Wert bis zu 900 AUD zollfrei nach Australien bringen. Wenn Sie jünger als 18 Jahre sind, liegt die Grenze bei 450 AUD. Allgemeine Güter beinhalten Geschenke, Souvenirs, Kameras, elektronische Ausrüstung, Lederwaren, Parfüm-Konzentrate, Schmuck, Armbanduhren und Sportausrüstung.

Alkohol:
Flugsicherheitsverordnungen können die Menge von Flüssigkeiten einschränken, die Sie nach Australien bringen dürfen. Als Alternative kann bei der Ankunft in Australien in einem Duty-Free-Shop am Flughafen zollfreier Alkohol eingekauft werden.

Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind, können Sie 2,25 Liter Alkohol zollfrei mit sich nach Australien bringen. Diese Kategorie schließt sämtlichen Alkohol im mitgeführten Reisegepäck mit ein, ganz gleich, wo oder wie er gekauft wurde.

Tabakwaren:
Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind, können Sie 50 Zigaretten oder 50 Gramm Zigarren oder Tabakprodukte zollfrei mit sich nach Australien bringen. Diese Kategorie schließt sämtliche Tabakprodukte im mitgeführten Reisegepäck mit ein, ganz gleich, wo oder wie sie gekauft wurden.

Seitenanfang

Downloads

Formulare

Bei der Einreise bzw. Ausreise sind Formulare auszufüllen. Wer sich schon mal vorab informieren möchte wie diese Formulare aussehen, kann Sie sich hier herunterladen.

Australien Einreise- und Ausreiseformular original
einreise-ausreiseformular-australien.pdf - (PDF-Format, 327 kB)
Australien Einreiseformular deutsche Übersetzung
einreiseformular-australien-de.pdf - (PDF-Format, 12 kB)
einreiseformular-australien-de.doc - (DOC-Format, 54 kB)
Australien Ausreiseformular deutsche Übersetzung
ausreiseformular-australien-de.pdf - (PDF-Format, 12 kB)
ausreiseformular-australien-de.doc - (DOC-Format, 50 kB)

Vielen Dank an Marcus Eisele für die Übersetzungen.

Hinweis zu den Downloads

Zum Betrachten der Dateien im PDF-Format benötigen Sie das kostenlose Programm Acrobat® Reader® (5.0 oder neuer), das Sie sich beim Hersteller externer Link Adobe herunterladen können.

Zum Betrachten der Dateien im DOC-Format benötigen Sie Microsoft Word 97, Microsoft Word 2000, Microsoft Word 2002 oder Microsoft Office Word 2003. Wenn Word auf ihrem Computer nicht vorhanden ist, empfiehlt sich der Download des kostenlosen Word Viewer. Mit dem Word Viewer können Dokumente im DOC-Format angezeigt und ausgedruckt werden.

  • Word Viewer
    Downloadseite des Word Viewers für Windows 2000 Service Pack 4; Windows Server 2003 Service Pack 1; Windows Vista; Windows XP Service Pack 2 und Windows 7 (Downloadgröße: 24.6 MB).

Seitenanfang