Zum Inhalt / Navigation überspringen

Australien-Panorama

Hobart

Hobart
Hobart

Hobart (200.000 Einwohner) bereits 1804 gegründet, ist nach Sydney die zweitälteste Stadt Australiens. Sie liegt einmalig schön am Fuße des 1.270 m hohen Mount Wellington und beiderseits des Mündungsbereichs des Derwent River in die Tasmanische See. Die Stadt war in den ersten sieben Jahrzehnten einer der weltweit wichtigsten Häfen für Wahlfänger und kam deshalb schon früh zum Wohlstand, dem die Stadt auch einige ihrer schönen und gut erhaltenen Bauwerke verdankt.

Sehenswürdigkeiten

Parliament House

Sehr eindrucksvoll ist das von Lee Archer entworfene und von Sträflingen 1840 errichtete ehemalige Zollamt. Das Zollgebäude wurde 1856, als Tasmanien eine eigene Regierung bekam, zum Parlamentsgebäude umfunktioniert.
» Murray Street. «

Salamanca Place

Die aus typischem tasmanischem Sandstein errichteten historischen Lagerhäuser am Salamanca Place, zeugen davon welche Bedeutung Hobart als Hafen einst hatte. Heute beherbergen sie Restaurants, Kunstgalerien und Geschäfte aller Art. Jeden Samstagvormittag findet hier vor der schönen Kulisse der beliebte Salamanca Market statt.

Battery Point

Die Landspitze Battery Point im Südosten diente einst als Verteidigungsbastion, mit der die Einfahrt zum Hafen gesichert wurde. Das koloniale Hafenviertel entstand bereits 1804, in dem Seemanns-Kaschemmen ebenso Platz fanden wie stattliche Herrenhäuser wohlhabender Kaufleute und ländlich anmutende Häuser von Handwerkern. Heute steht Battery Point weitgehend unter Denkmalschutz und ist ein schönes Wohn- und Touristenviertel geworden. Beachtenswert sind auch die kleinen Häuser aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, die rings um den Arthur Circus (ehemaliger Dorfplatz) stehen.

Anglesea Barracks

Die ab 1814 an der Davey Street erbauten Anglesea Barracks sind die ältesten noch immer im ursprünglichen Sinn genutzten Militärgebäude Australiens. Zwei alte Kanonen aus dem 18. Jahrhundert dienen als Dekoration und ein Pfeiler erinnert an die hier stationierten, im Maorikrieg 1840 in Neuseeland gefallenen Briten.
» Geöffnet von Montag bis Freitag, Führungen nur am Dienstag ab 11 Uhr. «

Tasmania Museum and Art Gallery

Teile des Museumsgebäudes stammen noch von 1808 und gehören zum ältesten Baubestand der Stadt. Die Ausstellungen vermitteln umfassende Einblicke in die Seefahrt im Bereich der südlichen Hemisphäre. Ferner sind hier Kulturzeugnisse der tasmanischen Aborigines aufbewahrt. Das Museum bietet auch die Chance, den legendären tasmanischen Tiger zu sehen, in einer gut 60 Jahren Filmaufnahme.
» 40 Macquarie Street, täglich geöffnet von 10-17 Uhr. «

Van Diemen's Land Folk Museum

Das Museum, im Narryna-Haus von 1836 untergebracht, zeigt den Alltag der frühen Siedler in Tasmanien und frühkoloniale Gegenstände wie Möbel, Gemälde und Porzellan.
» 103 Hampden Road, Battery Point; geöffnet Montag bis Freitag von 9-17 Uhr, Samstag und Sonntag von 14-17 Uhr. «

Botanical Gardens

Die Botanischen Gärten wurden bereits 1818 angelegt und umfassen 13,5 Hektar. Besondere Anziehungspunkte sind das Tropenhaus, das Farnhaus, der Rosengarten, ein Lilienteich, ein Felsengarten mit heimischen Pflanzen, ein Kräutergarten, ein japanischer Garten und eine Blumenuhr.

Maritime Museum

Das Tasman Maritime Museum ist im früheren Landhaus Secheron untergebracht, das 1831 für George Frankland, den General Surveyor der Kolonie, erbaut worden ist. In einer sehenswerten Ausstellung wird die Geschichte der tasmanischen Seefahrt geschildert. Von hier bietet sich auch ein schöner Blick auf die Bucht.
» Secheron Street, täglich geöffnet von 10-17 Uhr. «

Tasmanian Distillery

Australiens einzige Whiskey-Destillerie mit Museum. Hier wird der "Sullivan's Cove Whiskey" hergestellt.
» 2 Macquarie Street, geöffnet von Mittwoch bis Samstag von 8:30 bis 23:00 Uhr und von Sonntag bis Dienstag von 8:30 bis 20:00 Uhr. «

Tasman Bridge

Ein Blickfang besonderer Art ist die auf vielen Pfeilern ruhende Tasman Bridge, die den Derwent River überspannt. Die 1964 fertig gestellte Brücke verbindet die Queens Domain mit dem Vorort Montagu.

Cascade Brewery

Die über 100 Jahre alte Brauerei liegt im Stadtteil Cascade und ist eine der ältesten in Australien. Noch Heute arbeitet sie im Originalgebäude und kann besichtigt werden.
» Cascade Road, Cascade, 5 km westlich; Führungen bei Voranmeldung von Montag bis Freitag um 9:30 und 13:00 Uhr. «

Mount Wellington

Westlich von Hobart erhebt sich das gewaltig wirkende Bergmassiv des 1.270 m hohen Mount Wellington. Von hier oben bietet sich bei klarem Wetter ein großartiger Blick über Hobart, das Derwent Valley und den D'Entrecasteaux Channel. Im Pavillon auf dem Gipfel sind alte Fotos von Hobart und dem Mount Wellington ausgestellt.
» 22 km westlich von Hobart. «

New Norfolk

Die Stadt liegt im landschaftlich sehr reizvollen Tal des Derwent River. Erste Siedler waren Rückwanderer von der 1807 aufgegebenen Niederlassung auf Norfolk Island, sie gaben dem Ort auch seinen Namen. Vor allem wegen seines alten Baubestandes ist New Norfolk vom National Trust unter Denkmalschutz gestellt worden. Sehenswert ist vor allem die St. Matthew's Anglican Church, sie ist die älteste Kirche Tasmaniens und wurde 1823 an der Bathurst Street errichtet. In der Montagu Street befinden sich das 1835 erbaute Old Colony Inn und das 1815 erbaute Bush Inn, das die älteste Schanklizenz Australiens hat. Einst Konkurrenten wird heute nur noch im Bush Inn Bier gezapft. Das Old Colony Inn beherbergt heute ein Museum, das möbliert ist wie in den Tagen der frühen Siedler. Im Oast House an der Hobart Road hat man von 1867 bis 1969 Hopfen getrocknet. Heute ist es ein Museum (u.a. Darstellung zum Hopfenanbau) und eine Kunstgalerie.
» 55 km nordwestlich von Hobart. «

Richmond

Das historische Richmond, eine der ersten Siedlungen Tasmaniens, ist ein beliebtes Touristenziel. In den frühen Jahren der Kolonie war es eine wichtige Garnisonsstadt und Zwischenstation für die Gefangenentransporte nach Port Arthur. Für diesen Zweck bauten Häftlinge 1823 die erste Steinbrücke Australiens, einen Übergang, der Richmond schnell wachsen ließ. Mehr als 50 Bauwerke stammen aus dem 19. Jahrhundert und sind denkmalgeschützt. Darunter das Bridge Inn, das fünf Jahre älter ist als die Brücke, das Gerichtsgebäude und das Gefängnis, beide von 1825. Neben der Richmond Bridge steht das Richmond Gaol, die größte Sehenswürdigkeit. Die Zellen sind erhalten wie zu Zeiten, da hier Gefangene für eine Nacht eingekerkert wurden, ehe sie am nächsten Tag in Ketten nach Port Arthur weitermarschieren mussten.
» 22 km nordöstlich von Hobart. «

Seitenanfang

Praktische Hinweise

Information
· Information Centre (Elizabeth Street/Davey Street).
Telefon (03) 6230 8233.
 
Camping
· Sandy Bay Caravan Park - stadtnaher Campingplatz (Peel Street, Sandy Point; 4 km südlich).
· Richmond Tourist Park and Cabins - Richmond (25 km nordöstlich von Hobart).
· New Norfolk Caravan Park - New Norfolk (55 km nordwestlich von Hobart).
 
Autovermietungen
· Britz Rentals/Maui Holyman Avenue, Hobart International Airport, Cambridge TAS 7170.
 
Einkaufen
Haupteinkaufsstraßen sind die Elizabeth Street Mall (zwischen Collins und Liverpool Street). Zur Murray Street erstreckt sich die Cat and Fiddle Arcade mit kleinen Geschäften. Weitere kleine Boutiquen, Galerien, Cafes und Restaurants haben sich rund um den Salamanca Place niedergelassen, hier findet auch jeden Samstag von 9-14 Uhr der sehenswerte Salamanca Market statt.

Seitenanfang

Klimawerte

Klimawerte Hobart
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
mittl. Max °C 22 22 21 18 15 13 12 13 15 17 19 20
abs. Max °C 40 40 37 30 25 20 22 24 31 34 36 40
mittl. Min °C 12 12 11 9 6 5 4 5 6 7 9 11
abs. Min °C 3 3 1 0 -1 -2 -2 -1 0 0 0 2
mittl. Nieder- schlag in mm 37 38 40 49 41 29 49 49 42 48 48 59
Regentage 9 8 10 11 13 11 13 15 14 13 14 13

Seitenanfang

Sehenwertes Tasmania - Weiterführende Links

Aktualisiert am 20.10.2004